Vampire - L.A. New Era (Vampire the Masquerade: Bloodlines)

ZUM RPG-TEXT:   (Seite 1)  (Seite 2)

 


Beschreibung:


Vampire - Die Maskerade

Bloodlines

 

Vorwort:

 

Das RPG ist natürlich stark an VTM - Bloodlines angelehnt und spielt vorerst in den selben Orten, also Santa Monica, Downtown L.A., Hollywood und Chinatown, beinhaltet aber ebenso das Museum, das Haus 609 in den Hills, die mittlerweile abgebrannte Villa des Malkavianers, das Geisterhotel und die Gesprengte Lagerhalle des Sabbath (später vielleicht noch die Villa der Giovanni).

Zeitlich spielt all dies unmittelbar nach den Ereignissen von Bloodlines. LaCroix wurde mitsamt dem Sarkophag und dem letzten Stockwerk des Ventrue-Tower in die Luft gesprengt, sein Sherrif ist Staub und Jack hat sich die Mumie gekrallt.

Mittlerweile regiert Harrison Bale, ein weitaus mächtigerer Ventrue als Prinz über L.A. und zeigt sich bedeutend weniger kooperativ mit den Anarchen oder den Keiju-Jin, da er bedeutend weniger Angst vor Nines und den anderen hat, als LaCroix. Dazu in der Story mehr.

Zu weiteren Charakteren: Der Vampir, deren Rolle man in Bloodlines spielt ist nach den ereignissen Untergetaucht (Alternatives Ende, man entscheidet sich für keine Seite) und ist, wie Kain und die Vorsintflutlichen, nun ein verbotenes Thema, über das man nicht spricht.

Jeanette und Therese leben beide noch (also ihre Persönlichkeiten), Knox hält sich immernoch in Santa Monica auf und fühlt sich wichtig, die Dünnblütigen haben sich irgendwo in Santa Monica ein Nest gesucht.

(Mehr wird bald folgen)

 

Spielverlauf:

 

Wird genauer festgelegt, sobald die Charaktere fertig sind.

Geplant ist natürlich eine große Verschwörung, Camarilla, Anarchen und sogar der Sabbath sind wieder mit von der Partie.

Anfangs kratzen die Protagonisten nur an der Oberfläche eines kleinen Komplotts, der, wie sich herausstellen soll, teil einer großen Verschwörung ist, welche ganz L.A. und deren Kainiten in den Abgrund zu reißen droht.


Story / Plot :

 

(in arbeit)

Wenige Wochen nach dem endgültigen Tod Sebastian LaCroix'

Los Angeles

Harrison Bale, ein überaus mächtiger Ventrue, riss nicht nur die Überreste des Ventrue-Tower sondern auch die Regentschaft über ganz Los Angeles an sich. Er regiert mit eiserner Klaue und geht in den meisten Angelegenheiten sehr rabiat zu werke. Sein Ziel ist die Säuberung der Stadt von Anarchen-Abschaum und den widerwärtigen Kuei-Jin. Um seine Ziele zu erreichen riskiert er sogar den Kampf mit beiden Parteien.

(Rest wird folgen)






Charaktere:


Loki (Malkavian)


Spieler: Lilith_BacktoHeaven

Vollständiger Name: Emilie Hudson

Rufname: Loki

Geschlecht: weiblich

Rasse: Vampir

Clan: Malkavian

Sekte: keine/allein

Physisches Alter: 28

Tatsächliches Alter: 72

 

Charaktereigenschaften: loyal, verträumt, ehrlich, sadistisch veranlagt

Stärken // Schwächen: kann gut mit Messern umgehen und hacken // im Umgang mit Schusswaffen nicht geübt, zu wenig Erfahrung als Vampir

 

Waffen: viele kleinere Messer am Körper versteckt und einen größeren Dolch

Kleidung: ziemlich bunt, sehr Mädchnhaft, allerdings meist kurze Röcke oder Hosen und dazu Rollkragenpullover

 

Beschreibung: Emilie wurde als Tochter eines Engländers und einer Französin, nach dem 1. Weltkrieg geboren und wuchs auf einer Militärbasis auf. Ihre Mutter starb an Krebs und ihren Vater zog es nach dem Tod der Mutter nach Amerika, wo er Verwandtschaft hatte. Sie war nach dem Verlust ihrer Mutter nie die selbe gewesen wie früher. Emilie fand die falschen Freunde und war zur falschen Zeit, am falschen Ort. Auf einer Party wurde sie von ihrem Erzeuger, Mark, zum Vampir gemacht. Da sie die Verbindung zu ihrem Vater nie wirklich gepflegt hatte, nahm sie den Weg als Vampir als Chance für ein neues Leben, wenn man es so nennen kann. Mark wurde jedoch von Vampirjägern getötet und so war sie wieder allein. Sie war nichts anderes gewöhnt und schlug sich ab diesem Zeitpunkt als Wahrsagerin durch. nach dem 2. Weltkrieg zog es sie fort und sie landete schließlich in L.A. Dort wohnt sie seit 1945 in einem kleinen Appartement nahe des Hollowbrook Hotels

 

Disziplinen: Verdunkelung: mittel // Wahnsinn: sehr gut // Auspex: mittel

Aussehen: Ihre Haare sind blond, Schulterblatt lang, die Augen haben die Farbe hellgrün. Ihre Haut ist leicht grau jedoch weicher als sie aussieht. Sie ist weder muakulös noch gut trainiert.

 

 

 

Will (Gangrel)

 


Spieler: Jijuro  

Name: William Legerwood

Rufname: Will

Clan:    Gangrel (City)

Geschlecht: Männlich

Größe: 1,78

Heimat: England

Wohnort: Zwei Haven: Santa Monica, Megahurtz // Downtown L.A., Skyline-Appartement

Stärken // Schwächen: Sehr lernfähig, geübt mit Schusswaffen, viel Willenskraft // hat Probleme mit Teamarbeit, Überheblichkeit

Alter (Phys/tat): 24 / XXXX

 

 

Charakter: Kalt und distanziert, Einzelngänger, realitätsnah und Bodenständig

Waffen: Zwei Desert Eagle

 

Disziplinen: Seelenstärke (mittel), Geschwindigkeit (kaum), Verdunkelung (sehr gut)

Sekte: Camarilla

Kleidung: Einfache, schwarze Kleidung, Ärmelfrei, dünne, leicht schusssichere Weste, Gürteltasche, Halfter für die Waffen, Halsband

Aussehen: William hat in etwa kinnlange, nahezu schwarze Haare, ist von durchtrainierter, jedoch nicht muskulöser Statur, besitzt feine und doch sehr ernst wirkende Gesichtszüge, trägt überwiegend schwarze, eng anliegende Kleidung, legt viel Wert darauf, dass diese praktisch ist, versucht dabei jedoch immer noch seinen Stil auszuleben. Seine Augen sind grau und vermögen es, jemanden mit Blicken zu löchern.

 

Geschichte: William entstammte einem britischem Adelsgeschlecht, hielt jedoch nie sonderlich viel von Politik und Aristokratie und wollte Zeit seines Lebens an der Waffe dienen. Entgegen den Wünschen seiner Eltern nahm er in jungen Jahren an einer Schlacht im großen Englisch-Spanischem Krieg 1727 teil. Zusammen mit anfangs nur 1500 anderen Briten verteidigte er die Festung Gibraltars und erlitt im Kampf schwere Verwundungen. Als die Verstärkung anrückte schickte man ihn - immerhin war er Adeliger - mit einer weiteren Person zurück gen Heimat. Bei dieser handelte es sich um Albert J. Malandain, einem unheimlich gutem Söldner. Auf der zweisamen Fahrt in einer Kutsche kam der vor Schmerzen schon fiebrige William mit Albert ins Gespräch, welcher gefallen an ihm zu haben schien. Als bald gewiss wurde, dass William die fahrt kaum überleben würde, bot ihm sein Gegenüber an, ihn von seinem Leiden zu befreien, ohne dabei sein Wesen preis zu geben. Der junge Adelsmann willigte ein , vom Fieberwahn seiner Sinne beraubt, und starb noch in selbiger Nacht. Seine Angehörigen erreichte er niemals, denn Malandain, welcher ein Ranghoher Gangrel war, nahm ihn mit in das Blühende London und versteckte ihn in seinem Unterschlupf, an welchem sich letztlich die Verwandlung vollzog. Seitdem ist William ein festes Mitglied der Camarilla. // // 1920 zog William im Rahmen eines Auftrags nach Amerika, 1977 zog es ihn nach Downtown Los Angeles. Seine Aufgaben bestanden meist in der Exekution einzelner Vampirjäger, welche den Kainskindern das Leben schwer machten. Zuletzt begegnete William zwei Jägern der Leopold-Gesellschaft, doch es gelang ihm nur einen von ihnen zur Strecke zu bringen, dem anderen gelang nach einem heftigen Gefecht die Flucht. Nun hat sich William einen zweiten Haven in Santa Monica zugelegt und Pendelt zwischen diesem und seinem Appartement Downtown hin und her, da er in der Hafenstadt eine Zweigstelle der Leopoldgesellschaft vermutet.

 

            

 



Danilo (Ravnos)


Spieler: MaiTai

Vollständiger Name: Danilo Bresciano

Geschlecht: männlich

Geburtsort: Sizilien

Physischen Alter: 27

Wohnort: Kellerwohnung in Santa Monica

Das Lebens als Vampir:

Clan: Ravnos

Disziplinen: Schimären (gut), Seelenstärke (gut), Tierhaftigkeit (schwach)

Tatsächliches Alter: 104

Sekte: toleriert zwangsweise die Bräuche der Camarilla

Charaktereigenschaften: arrogant und hochnäsig, eitel, charismatisch, gerissen, skrupellos, Hang zur Brutalität

Waffen: Sprungmesser, Walther P22

Kleidung: schwarze Glattlederstiefel, schwarze Stoffhose, lila Hemd, weisser Cowboyhut


Aussehen: Danilo ist 1,93 groß mit einem athletischen Körper. Er hat schulterlange schwarze Haare die zumeisst zurückgegelt sind. Für einen Sizilianer üblich besitzt er einen dunkleren Teint sowie einen gut gepflegten Kinnbart. Zumeisst trägt er ein lila Hemd in Verbindung mit einer schwarzen Hose und schwarzen Glattlederstiefeln. Vorallem in den warmen Monaten lässt Danilo die obersten Knöpfe seines Hemdes offen, wodurch seine drei Silberketten zum Vorschein kommen. Abhängig von seiner Stimmungslage trägt er zumeisst noch einen weissen Cowboyhut, für ihn eine Art Traditionsbewahrung da der Hut als Statussymbol in Mafiakreisen einfach dazu gehört. Hervorstechend ist zudem sein Gürtel, dessen Band aus schwarzem leder mit silbernen Stickerein besteht, und die Schnalle eine Versilberte Rose ist welche ca 5cm im Durchmesser mist.


Beschreibung: Aufgewachsen auf Sizilien, ging er mit 20 zusammen mit seiner Familie in die USA wo sein Onkel ein lukratives Geschäft mit Alkoholschmuggel führte. Als die Prohibition in den USA ihren Höhepunkt erreichte, waren Blutfehden zwischen unterschiedlichen Schmugglerbanden an der Tagesordnung. Durch die hervorragenden Kontake seines Onkels zur Sizilianischen Mafia war schnell klar, dass Danilo sich bald auf der Siegerseite befinden wird. Mit 27 erhielt er seinen Kuss, den Umstand dass er nun ein Vampir sei erzählte er heimlich seinen Eltern. Die Mutter verstieß ihn daraufhin und verschwand. Sein Vater hingegen bewahrte Stillschweigen darüber und nutzte seine Fähigkeiten um die Position von sich selbst und Danilo innerhalb der Mafia zu verbessern. So lernte Danilo das Handwerk eines Schmugglers und Dealers kennen welchem er noch heute nachgeht. Die Zeit der Weltkriege und der Prohibition lehrten ihm das Gesetz das Stärkeren wodurch Gnade und Schwäche für ihn ein und das Selbe wurde. Er verfolgt strikt seine Interessen und geht über Leichen wenn es sein muss. Seit den 20er Jahren trägt Danilo eine Pistole mit sich herum, geschossen hat er jedoch nur selten, zu gerne kostet er das Gefühl von Arroganz und Überheblichkeit bei seinen Gegnern aus bis sie herausfinden dass der Tot eine wünscheswerte Alternative ist. Noch heute dealt er mit jeglichen Drogen, jedoch nicht ohne dem Prinzen und einigen anderen Vampiren ihren Anteil zu überlassen. Er hasst den Sabbat und verabscheut die Camarilla, so hat er sich für das kleinere Übel entschieden. Informationen sind sein Leben und manchmal auch seine Ware, so ist ihm nicht verborgen geblieben dass es in den letzten Jahren immer mehr rumort in der Welt der Kainiten. So kann der Schutz der Camarilla vieles wieder aufwiegen, doch verabscheuen tut er sie trotzdem. Hauptsächlich treibt sich Danilo am Hafen in Santa Monico und in den Discos von Hollywood und Downtown herum welche für ihn an manchen Abenden eine wahre Goldgrube sind.        
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: